Hinten von links
Co-Trainer Harald Fischer, Betreuer Thomas Schmitt, Lukas Morshäuser, David Vogler, Kapitän Thomas Schmitt, Niklas Beck, Moritz Feuerstein, Luca Vogler, Tim Weimann, David Eirich, Leon Vogler, Betreuer Jochen Knüttel, Trainer Ferdinand Leitsch

Vorne von links
Claudius Ebert, Tobias Dietz, Felix Karges, Marius Fischer, Tormann Niklas Fischer, Daniel Kuznetzow, Tom Hornung, Justus Walter und Tom Karges
 
Es fehlen Luca Rüttger und Max Hornung

 


 

18. Spieltag:

(SG) TSV Wollbach - JFG Sinntal-Schondratal


Ergebnis: 6 : 0  (Halbzeit 5 : 0)

 

Das letzte Saisonspiel hatten wir uns ganz anders vorgestellt. Aufgrund vieler Absagen konnten wir, trotz vielen Telefonaten, lediglich 10 Spieler aufbieten. Für die Verantwortlichen und die übrig gebliebenen Spieler schon sehr traurig, ja fast beschämend. Einzig Keeper Lars von der U17 half uns aus und zeigte eine hervorragende Leistung!

Dass gleich beim ersten Luftzweikampf sich Bengi an der Lippe verletzte, er musste ins Krankenhaus, spielten wir nahezu die gesamte Spielzeit mit nur 8 Feldspieler. Für unseren Gegner war dies natürlich ziemlich einfach, so dass sich für diesen zwangsläufig viele Torchancen ergaben. Wir selbst hatten ebenfalls mehrere sehr gute Einschussmöglichkeiten, jedoch im Gegensatz zum Gegner klebte uns das Pech an den Stiefeln. Das Spiel hätte auch 9 zu 6 ausgehen können. Wie bereits erwähnt, hielt Lars überragend.

Am Ende bleibt uns nur der JFG Oberes Streutal zur verdienten Meisterschaft zu gratulieren.

 

 

17. Spieltag:

JFG Sinntal-Schondratal - (SG) VfR Sulzthal


Ergebnis: X : 0  (Halbzeit  : )

Torfolge:

 

Der Gegner hat seine Mannschaft aus dem Spielbetrieb genommen, somit fällt das Spiel aus und die drei Punkte wandern über den grünen Tisch auf unser Konto.

 

 

16. Spieltag:

JFG Sinntal-Schondratal - JFG Oberes Streutal


Ergebnis: 4 : 2  (Halbzeit 3 : 1)

Torfolge:

1 : 0   Tim Weimann (5. Minute)

2 : 0   Tim Weimann (12. Minute)

3 : 0   Daniel Bengart (20. Minute)

3 : 1   JFG Oberes Streutal (25. Minute)

3 : 2   JFG Oberes Streutal (57. Minute)

4 : 2   Lukas Morshäuser (76. Minute)

 

Beim Spitzenspiel in Schondra hätte der Gast mit einem Sieg vorzeitig die Meisterschaft feiern können. Um so motivierter ging unser Team von Anpfiff an zu Werke. Nahezu mit dem ersten gefährlichen Angriff konnte Tim, nach einem genialen Pass von Schmitti durch die Schnittstelle der Abwehr, clever zur frühen Führung vollstrecken. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, jeder Zentimeter des Geläufs wurde beackert. Nach einem strammen Schuss von Moritz konnte der Gästekeeper nur nach vorne abprallen, Tim reagierte am schnellsten und schob ein. Wiederum nur kurze Zeit später nutzte Bengi einen Abwehrfehler aus und schoss mit einem Flachschuss ins lange Eck zur 3 : 0 Führung ein. Anschließend wurde der Tabellenführer agressiver, wir verloren ein wenig die Spielkontrolle. Nach einer Ecke köpfte der starke Spielführer die Kugel zum Anschlusstreffer in unsere Maschen. Nun ging es hin und her, beide Teams vergaben gute Einschussmöglichkeiten. Für uns klärte unser U17 Keeper Freddi stark, so dass wir mit einer Zweitoreführung in die Halbzeit gehen konnten.

Trainer Ferdi stellte sein Team auf eine schwierige zweite Halbzeit ein. Insbesondere wurde auf Ballbesitz durch Kurzpass-Spiel hingewiesen. Dies setzte die Mannschaft auch gut um, hatte eigentlich alles im Griff. Aber durch falsches Zweikampfverhalten kam der Gast wiederum durch den Spielführer zum Torerfolg. Nach einem Alleingang aus dem Mittelfeld hatte auch Freddi bei dem plazierten Schuss keine Abwehrmöglichkeit. Unmittelbar danach tauchte Freddi ab und lenkte ein Geschoss mit den Fingerspitzen um den Pfosten. Die Gäste waren in dieser Phase des Spiels dem Ausgleichstreffer sehr nahe. Aber nach und nach holten wir uns wieder Spielanteile zurück und beherrschten das Mittelfeld. Trotzdem waren die Streutaler bei ihren Angriffen stets gefährlich. Aufatmen konnten wir, nachdem Lukas nach einer Ecke das Leder regelrecht mit dem Kopf unter die Latte wuchtete. Nun spielte unser Team die letzten Minute clever runter. Leider vergab unser bärenstarker Goalgetter Tim in aussichtsreicher Position zu erhöhen.

Zum den sehr guten Leistungen beider Teams passte auch der SR Thomas Edelmann aus Premich, der von beiden Vereinsverantwortlichen sehr gelobt wurde.

Mit einer starken geschlossenen Mannschaftsleistung und einem überragenden Freddi im Tor wurde der Tabellenführer geschlagen. Somit besteht zumindest theoretisch weiterhin die Chance auf die Meisterschaft, obwohl die Streutaler als Favorit in die letzten beiden Saisonspiele gehen.

 

 

15. Spieltag:

(SG) TSV Brendlorenzen - JFG Sinntal-Schondratal


Ergebnis: 1 : 3  (Halbzeit 1 : 2)

Torfolge:

0 : 1  Tim Weimann (12. Minute)

0 : 2  Leon Vogler (23. Minute)

1 : 2  (SG) TSV Brendlorenzen

1 : 3  Tim Weimann (62. Minute)

 

Mit nur 12 Spieler (davon 6 U17 Spieler) fuhren wir zum Auswärtsspiel nach Brendlorenzen. Die Heimelf war in den letzten Begegnungen immer ein sehr spielstarker Gegner. An diesem Samstagnachmittag fehlten diesen aber auch einige wichtige Spieler.

Wir waren von Beginn voll konzentriert und erspielten uns eine Möglichkeit nach der anderen. Nach einem Foul an Bengi vollstreckte Tim clever den fälligen Elfmeter. Eine Traumkombination von unserem 16er beginnend, schob Leon überlegt zur 2:0 Führung ein. Mit einigen Glanzparaden verhinderte der Heimtorwart weitere Tore. Mit dem Pausenpfiff und einem Fehler im Spielaufbau gelang Brend der sehr glückliche Anschlusstreffer.

Obwohl nur noch 10 gesunde Spieler zur Verfügung standen, hatten wir in der zweiten Halbzeit weiterhin alles im Griff. Weitere Hochkaräter wurden leichtsinnig vergeben oder der Keeper, mit Abstand der Beste seiner Mannschaft, brachte eine Hand oder Fuß dazwischen. Als Tim zum erlösenden dritten Treffer einschob, war die Partie entschieden. Aufgrund der Chancenvielfalt hätte das Spiel locker 8:2 für uns ausgehen können.

Ein großes Lob an alle U17 Spieler, die wieder einmal aushalfen.

Eine souveräne Leistung zeigte der Schiedsrichter Christian Mai.

 

 

13. Spieltag:

(SG) SG Stadtlauringen / Ballingshausen - JFG Sinntal-Schondratal


Ergebnis: 1 : 3  (Halbzeit 1 : 3)

Torfolge:

0 : 1  Luca Vogler (26. Minute)

1 : 1  (SG) SG Stadtlauringen / Ballingshausen

1 : 2  Moritz Feuerstein (33. Minute)

1 : 3  Tim Weimann (41. Minute)

 

Das Nachholspiel fand am Donnerstag Abend in Thundorf bei Nieselregen statt. Aufgrund vieler Absagen wegen Arbeit, Schule sowie Verletzungen traten wir erneut ersatzgeschwächt an. Die Zuschauer sahen insbesondere in der ersten HZ ein gutes Spiel mit vielen Torchancen auf beiden Seiten. Gleich nach Anpfiff kam Tim nach Vorlage von Moritz zum Abschluss, die Kugel ging leider hauchdünn daneben. Der starke Gegner kam anschließend ebenfalls zu guten Einschussmöglichkeiten. Dabei glänzte unser U17 Keeper Freddi einmal mit einer tollen Fußabwehr, danach tauchte er ab und lenkte ein Geschoss mit den Fingerspitzen um den Pfosten zur Ecke. Nach einem Abwehrfehler stand der Heimstürmer im 5er frei, schob aber zu unserem Glück am leeren Gehäuse vorbei. Nun sammelten wir uns wieder und übernahmen die Spielkontrolle durch geschicktes Kurzpass-Spiel im Mittelfeld. Moritz traf freistehend aus 15m leider nur den Innenpfosten, ein Kopfball von Tim nach einer Ecke wurde vom Gegner auf der Linie geklärt. Nur kurze Zeit später tankte sich Leon durch mehrere Gegenspieler durch, legte mit guter Übersicht auf seinen Bruder ab, Luca traf mit viel Gefühl im rechten Fuß aus 14m zur JFG Führung in den Winkel. Wieder nur Minuten später wurde erneut ein Kopfball von Tim von einem Abwehrspieler von der Torlinie gekratzt. Nahezu im Gegenzug nutzte der gute SG Stürmer einen Abwehrfehler und überlistete Freddi mit einem Heber, Freddi hatte hier überhaupt keine Chance. Genauso machtlos war der Heimkeeper bei einem Hammer von Moritz aus 25m, der unhaltbar zur erneuten JFG Führung einschlug. Kurz vor dem Halbzeitpfiff des sehr guten SR Bernhardt aus Saal a. d. Saale kombinierten wir uns aus dem eigenen 16er stark in die gegnerische Hälfte. Die technisch sehr guten Jonas, Marius, Leon und Moritz spielten sich mit One-Touch durch das Mittelfeld. Der in Position gelaufene Tim donnerte aus 27m das Leder unter die Latte des gegnerischen Tores zur 3 zu 1 Halbzeitführung.

Sofort nach Wiederanpfiff merkte man, dass die Heimelf sich nicht geschlagen gab. Leider mussten wir im zweiten Durchgang mehrfach verletzungsbedingt wechseln, u. a. kam hierdurch kaum noch Spielfluss auf. Beide Teams neutralisierten sich und bekämpften sich regelrecht, aber jederzeit fair, im Mittelfeld. Lediglich einmal wurde es für uns noch gefählich, aber Freddi klärte problemlos. Wir selbst kamen ebenfalls kaum noch zu Torchancen, spielten aber auch unsere Konter zu ungenau.

Am Ende stand gegen einen niemals aufgebenden Gegner ein verdienter Sieg.

 

 

14. Spieltag:

JFG Sinntal-Schondratal - JFG Rhön


Ergebnis: 6 : 3  (Halbzeit 2 : 1)

Torfolge:

1 : 0  Lukas Morshäuser (9. Minute)

1 : 1  JFG Rhön

2 : 1  Tim Weimann (45. Minute)

3 : 1  Daniel Kuznetzow (56. Minute)

4 : 1  Daniel Bengart (67. Minute)

5 : 1  Daniel Bengart (69. Minute)

6 : 1  Tim Weimann (75. Minute)

6 : 2  JFG Rhön (86. Minute)

6 : 3  JFG Rhön (88. Minute)

 

 

 
 

13. Spieltag:

(SG) SG Stadtlauringen / Ballingshausen - JFG Sinntal-Schondratal


Ergebnis:  :   (Halbzeit  : )

Torfolge:

 

Das für den heutigen Samstag, 06.04.2019 angesetzte Spiel in Thundorf wurde vom Gastgeber am Freitag Abend abgesagt. Der Platzwart hätte den Platz gedüngt und nicht an dieses Spiel gedacht.

SEHR KOMISCH: Bei einer SG mit mehreren Vereinen sollte doch ein Ausweichplatz zur Verfügung stehen!!!

SEHR KOMISCH: Am Mittwoch bat der Trainer der SG Stadtlauringen um Spielverlegung auf den Ostersamstag, 20.04., da er an dem heutigen Samstag nicht genügend Spieler zur Verfügung hätte!!! Wir konnten der Spielverlegung nicht zustimmen, da zum einen am Ostersamstag zwei Herrenspiele stattfinden, hier müssen einige U19 Spieler aushelfen und zum anderen einige Spieler über Ostern nicht da sind.

Das hat alles, wie man so schön sagt: "EIN GESCHMÄCKLE".

Nun wird das Spiel vom Spielgruppenleiter neu angesetzt.

Noch zur INFO: In der Vorrunde wurden wir von der SG Stadtlauringen am Vortag des Spieles gebeten, das Spiel zu verlegen, da einige Spieler bei der Feuerwehr sind. Wir stimmten damals zu, obwohl wir am Nachholspieltag auf einige Spieler verzichten mussten.

 

 

12. Spieltag:

JFG Sinntal-Schondratal - (SG) FC Untererthal


Ergebnis: 2 : 2  (Halbzeit 0 : 0)

Torfolge:

1 : 0  Tim Weimann (47. Minute)

1 : 1  (SG) FC Untererthal (50. Minute)

1 : 2  (SG) FC Untererthal (53. Minute)

2 : 2  Luca Rüttger 11er (70. Minute)

 

Das mit großer Spannung erwartete Spitzenspiel hielt nicht, was man sich von so einem Spiel erhofft hatte. Die zahlreichen Zuschauer sahen ein spielerisch schwaches Spiel, das aber bis zum Schlusspfiff hochspannend war. Vor allem konnte unsere Elf nicht das gewohnte Kombinationsspiel durchsetzen. Hier fehlte unser verletzter Spielmacher Leon an allen Ecken und Enden. Gegen den ebenfalls ersatzgeschwächten Gast aus Untererthal, der sehr tief stand, fehlten uns an diesem Tag die spielerischen Mittel, insbesondere das präzise Pass-Spiel. Wir versuchten es zu oft mit weiten hohen Bällen, die für die Gäste kaum zu Problemen führte. Ebenso operierten auch die Erthaler mit weiten Schlägen aus der Abwehr. Aber im ersten Durchgang kam es kaum zu Torraumaktionen. Bei einem Fernschuss konnte sich unser Keeper Niki auszeichnen.

Nach der Halbzeitansprache wurden wir mutiger und versuchten unsere Außenstürmer besser in Szene zu bringen. Nach einem Torschuss von Bengi währte der SG Keeper die Kugel zur Mitte ab, Tim stand goldrichtig und schob zur JFG Führung ein. Diese Führung hielt aber nicht lange. Durch zwei unnötige Fehler im Spielaufbau kamen die Gäste zweimal frei im 16ner zum Abschluss und drehten somit die Partie.

Von da an drängten wir den Gegner in die eigene Spielhälfte, ohne wie bereits erwähnt spielerisch zu überzeugen. Der nimmermüde Moritz trieb sein Team unentwegt an, aber meist fand der letzte Pass keinen Abnehmer. Nach einem Torschuss nahm ein SG Abwehrspieler die Hand in Torwartmanier zur Hilfe, folgerichtige Entscheidung: 11er für uns. Kalt, wie eine Hundeschnauze verlud Luca Bisi Rüttger den Keeper und traf zum Ausgleich. In der Folgezeit wollten wir unbedingt den Siegtreffer erzielen, jedoch scheiterte Tim bei seinem Torschuss am Gästekeeper. Der Gegner kam kaum zu Torchancen, war aber bei Kontern weiterhin gefährlich.

Aufgrund diverser Verletzungspausen lies der gute SR Max Schlereth vom SV Garitz 6 Minuten nachspielen. Am Ende steht ein gerechtes Unentschieden, dass aber keinem der beiden Teams im Kampf um die Meisterschaft hilft.

 
 

11. Spieltag:

(SG) TSV Unsleben - JFG Sinntal-Schondratal


Ergebnis: 0 : 3  (Halbzeit 0 : 3)

Torfolge:

0 : 1  Tim Weimann (3. Minute)

0 : 2  Tim Weimann (10. Minute)

0 : 3  Moritz Feuerstein (32. Minute)

 

Ohne sage und schreibe NEUN Spieler, die verletzungs-, krankheits- bzw. berufsbeding fehlten, mussten wir mit einer „Notelf“ gegen den Tabellenvierten antreten. Am Freitag hatten wir lediglich 9 Spieler auf dem Zettel. Drei Spieler des jüngeren U17 Jahrganges sowie der reaktivierte Tom Hornung halfen aus. Außerdem stellte sich Luca Vogler trotz Verletzung kurzfristig zur Verfügung.

Mit einer völlig neu formierten Mannschaft traten wir in Wollbach/NES zunächst sehr defensiv auf. Aber nahezu mit dem ersten Angriff tankte sich Tim gegen mehrere Gegenspieler durch und schweißte die Kugel unhaltbar in den Giebel des gegnerischen Tores zur frühen JFG Führung. Nur kurze Zeit später lief unser überragende Goalgetter Tim bei einem Rückpass auf den Keeper diesen an, konnte den Ball erobern und in das leere Tor einschieben. Anschließend übernahmen die Hausherren die Spielkontrolle und drangen auf den Anschlusstreffer. Trotz einiger Abstimmungsprobleme in unserer Defensive gelang dies den Platzherren zum Glück nicht. Außer einem gefährlichen Lattentreffer wurde alles abgeblockt bzw. war unser Aushilfskeeper Freddi stets sicher zur Stelle. Nach einem starken Ballgewinn von Luca Vogler leitete dieser das Leder an seinen laufstarken Bruder Leon weiter. Dieser bediente Moritz mit einem genialen Pass, Moritz traf clever zur Vorentscheidung.

In der zweiten HZ verflachte das Spiel. Ohne Probleme konnten wir den Vorsprung über die Zeit bringen. Die beiden eingewechselten U17 Spieler Daniel und Lorenz fügten sich gut in das Team ein. Vielen Dank an alle Spieler, die heute ausgeholfen haben. Nun hoffen wir, dass zum Spitzenspiel gegen die SG Untererthal am kommenden Samstag alle Spieler wieder fit an Bord sind.

 

10. Spieltag:

JFG Sinntal-Schondratal - (SG) DJK Mühlbach


Ergebnis: 5 : 0  (Halbzeit 2 : 0)

Torfolge:

1 : 0  Daniel Bengart (35. Minute)

2 : 0  Tim Weimann (36. Minute)

3 : 0  Marius Fischer (49. Minute)

4 : 0  Leon Vogler (59. Minute)

5 : 0  Claudius Ebert (79. Minute)

 

Aufgrund der schlechten Platzverhältnisse sowie im Wissen, dass am Sonntag zwei Herrenspiele in Schondra ausgetragen werden sollten, wurde das Spiel nach Breitenbach verlegt. Auf dem, für die nasse Wetterlage gut bespielbaren Geläuf hatte unser Team das Spiel von der ersten Minute voll im Griff. Bei vielen gut herausgespielten Torchancen verhinderte der starke SG Keeper, ein Abwehrbein oder unser Unvermögen den Führungstreffer. Bei Kontern war der Gegner stets gefährlich, unsere Defensive musste immer auf der Hut sein. Bengi brach dann endlich den Bann und konnte mit einer direkt verwandelten Ecke die überfällige JFG Führung erzielen. Unmittelbar danach eroberte sich Tim den Ball und schoss trocken ins lange Eck zur 2:0 Halbzeitführung.

Direkt nach dem Wideranpfiff des guten SR Prescher vom SV Ramsthal hatten die Gäste die Chance zum Anschlusstreffer, Tobi konnte hier für uns klären. Mit einem schlau geschossenen Freistoß aus rd. 18 m stellte Marius das Spiel auf Sieg. Der starke Leon und Claudius erhöhten auf den auch in dieser Höhe hochverdienten Endstand.

 

 

3. Spieltag:

(SG) FC Untererthal - JFG Sinntal-Schondratal


Ergebnis: 2 : 2  (Halbzeit 1 : 2)

Torfolge:

1 : 0  Eigentor JFG (16. Minute)

1 : 1  Leon Vogler (21. Minute)

1 : 2  Tim Weimann (23. Minute)

2 : 2  (SG) FC Untererthal 11er (47. Minute)

 

Im ersten Spiel nach der Winterpause stand die Nachholpartie gegen den Tabellenzweiten SG Untererthal (wir sind punktgleich Dritter aufgrund des schlechteren Torverhältnisses) an. Das Spiel wurde aber rd. 25 Minuten zu spät angepfiffen, weil der SR am falschen Sportplatz war. Aber in diesem Spitzenspiel kamen die Zuschauer voll auf ihre Kosten. In den ersten 15 Spielminuten domminierte die Heimelf und ging durch ein Eigentor (unser Abwehrspieler fälschte bei einem Rettungsversuch die Kugel ins eigene Tor ab) glücklich, aber nicht unverdient in Führung. Nach diesem Treffer stellte unser Coach Ferdinand taktisch um, wir wurden mutiger und setzten den Gegner mit gutem Pressing schon im Spielaufbau unter Druck. Wir erkämpften uns Spielanteile nach und nach zurück und kamen zu sehr guten Torchancen. Leon scheiterte alleine vor dem Keeper. Leider wurde ein klares Foul an Tim im 16er vom SR nicht geahndet. Nach einem genauen Zuspiel von Kuzi machte es Leon diesmal besser und schob clever zum Ausgleich ein. Nur 2 Minuten später konterten wir den Gegner klassisch aus. Ein toller Pass aus dem defensiven Mittelfeld leitete Kuzi geschickt weiter und Tim ließ dem Heimkeeper bei seinem Flachschuss keine Abwehrmöglichkeit. Nach einer Ecke hatten wir Glück, dass der Torschuss knapp an unserem Gehäuse vorbei ging. In der Nachspielzeit setzte sich Tim gegen zwei Gegenspieler durch, drang in den 16er ein und wurde klar bei einem Tackling von hinten mit einem Tritt in die Wade gestoppt. Für uns alle unverständlich blieb auch hier die Pfeife des SR stumm.

Gleich zu Beginn der zweiten HZ legten die Hausherren los wie die Feuerwehr. Durch einen Stellungsfehler in unserer Viererkette konnte der SG Stürmer in den Strafraum eindringen. Der herausgeeilte Keeper Niki klärte, indem er zuerst den Ball, dann den zu spät kommenden Stürmer traf. Hier entschied der SR auf Elfer gegen uns, der zum Ausgleich führte. Nur kurze Zeit später spielte unser Abwehrchef Felix beim Spielaufbau zwei Gegenspieler aus, legte sich den Ball zu weit vor, dass ein Gegenspieler sich den Ball erlaufen konnte. Mit einem langen Schritt (von vorne) traf Felix den Gegner am Knöchel. In einem bisher sehr fairen Spiel zog der SR die rote Karte, aus unserer Sicht eine überharte Entscheidung. Nun verlor der SR immer mehr den Überblick, auch durch sehr fragwürdige Entscheidungen des SR wurde das Spiel härter. Tim (wegen Sperren des Keepers beim Abschlag) sowie Marius (keiner weiß warum) wurden jeweils mit einer Zeitstrafe bestraft. Ein hartes Foul von Kuzi wurde hingegen „nur“ mit einer gelben Karte belegt. Harte Fouls der SG Untererthal wurden meist nur mit einem Freistoß bzw. 2 x mit Gelb bestraft.

Unser Team kämpfte toll und stemmte sich geschlossen gegen einen weiteren Gegentreffer. Drei Konterchancen durch Tim bzw. Kuzi wurden leider nicht erfolgreich abgeschlossen. Bei zwei Aluminiumtreffer hatten wir auch das nötige Glück. Aufgrund der Vorkommnisse in der 2. Halbzeit fühlte sich das Unentschieden für uns wie ein Sieg an.

 

 

9. Spieltag:

JFG Sinntal-Schondratal - (SG) TSV Wollbach


Ergebnis: 3 : 1  (Halbzeit 1 : 0)

Torfolge:

1 : 0  Daniel Kuznetzow (7. Minute)

1 : 1  Daniel Kuznetzow (69. Minute)

2 : 1  (SG) TSV Wollbach (85. Minute)

3 : 1  Justus Walter (90. + 3. Minute)

 
Beim letzten Heimspiel in 2018 stand uns mit dem TSV Wollbach ein starker Gegner gegenüber, deren Leistungsvermögen sich nicht in der Tabelle wiederspiegelt. Die Zuschauer sahen ein sehr kampfbetontes Spiel zweier Teams, die von ihren Trainern taktisch sehr gut eingestellt wurden. Unser Team übernahm von Beginn an die Spielkontrolle und das Komando. Die Gäste standen tief und versuchten meist mit weiten Bällen das Mittelfeld zu überspielen und ihre brandgefährlichen schnellen Stürmer zu suchen. Jedoch stand unsere Abwehrreihe um Felix und Niklas bombensicher und liesen kaum Torabschlüsse der Wollbacher zu.
 
Bereits nach kurzer Zeit wurde Kuzi von Leon mustergültig bedient, Kuzi zog aus 20 m halb linker Position ab und die Kugel schlug im langen Eck zur frühen JFG Führung ein. Leider mussten wir wieder früh zwei mal verletzungsbedingt auswechseln. Aber alle Spieler fügten sich gut in das Team ein. In der Folgezeit unterliefen uns viele einfache Abspielfehler, so dass wir insbesondere im spielerischen Bereich nicht so zum Zug kamen, wie geplant. Aber das komplette Team legte eine überragende Einstellung an den Tag, jeder kämpfte für den anderen. Jeder Meter des gut bespielbaren Geläufs in Schondra wurde regelrecht beackert. Die Wollbacher standen dem nicht nach und versuchten ebenfalls über den Kampf ins Spiel zu kommen. Aber außer einem guten Abschluss, der Schuss ging knapp über unser Tor, lies unsere stabile Abwehr nichts zu. Auf der anderen Seite versäumte es Tim kurz vor dem Halbzeitpfiff die Führung auszubauen.
 
Nach Wiederanpfiff verflachte die Partie, es spielte sich in den ersten 20 Minuten viel zwischen beiden Strafräumen ab, ohne große Torchancen auf beiden Seiten. Dann verfehlte ein Kopfball von Kuzi in der 65. Spielminute nur knapp sein Ziel. Tim schob das Leder kurz danach aus Mittelstürmerposition hauchdünn am TSV Pfosten vorbei. Das zweite JFG Tor lag nun regelrecht in der Luft. Nach einem genialen Pass aus dem Mittelfeld von Marius auf den aufgerückten Felix, spielte dieser geschickt quer und Kuzi traf direkt zum verdienten 2 zu 0.
 
Wer aber jetzt dachte, das Spiel ist entschieden, lag falsch. Der nimmermüde Gast stemmte sich vehement gegen die Niederlage. Jedoch hielten wir super dagegen und der TSV kam kaum in unseren 16er. Unsere starke Abwehr stand gut und im Mittelfeld wurde toll verschoben und die Räume eng gemacht. Spielführer Jonas führte das Team sehr gut. Im Gegenzug versäumten wir es, den entscheidenden Konter zu setzen. Nur einmal standen wir in der Defensive nach einem hohen Ball nicht richtig zum Gegenspieler, dieser konnte den Ball gut annehmen und mit einem tollen Schuss in den Knick den Anschlusstreffer erzielen. Niki war absolut machtlos gegen diesen "Sonntagsschuss".
 
Nun witterten die Wollbacher morgenluft und wollten mit aller Macht das Unentschieden. Aber unser Team blieb cool und hielt geschickt den Ball in den eigenen Reihen, das war richtig clever und abgezockt. Der Gegner kam trotz der 4 minütigen Nachspielzeit zu keinem Torabschluss mehr. Wir hingegen setzten nun den entscheidenden Konter, über den starken Leon kam der Ball zu Tim, Tim schob die Kugel dem genau richtig mitgelaufenen Justus in den Lauf und Justus machte mit einem trockenen Flachschuss aus 17 m ins kurze Eck den berühmten "Sack" zu.
 
Somit konnten wir das Spielfeld nach einem sehr kampfbetonten, aber jederzeit fairen Spiel als Sieger verlassen. Der souveräne SR, Egon Mann hatte mit der Begegnung überhaupt keine Probleme.
 
 

7. Spieltag:

JFG Oberes Streutal - JFG Sinntal-Schondratal


Ergebnis: 3 : 1  (Halbzeit 2 : 1)

Torfolge:

1 : 0  JFG Oberes Streutal (24. Minute)

1 : 1  Tim Weimann (26. Minute)

2 : 1  JFG Oberes Streutal (45. Minute)

3 : 1  JFG Oberes Streutal (78. Minute)

 
Ernüchternd traten wir den Heimweg aus Fladungen an. Nach einer verdienten Niederlage im Spitzenspiel waren alle sehr enttäuscht. Vorallem fehlten uns auf dem sehr gut bespielbaren Sportplatz die Tugenden, die den Fußballsport ausmachen - Einstellung, Einsatz, Wille, Kampfgeist. In allen Bereichen war uns der Gegner überlegen, immer einen Schritt schneller, auch gedanklich. Einzig beim Ausgleichstreffer zeigten wir, wozu wir in der Lage sind. Aber eine gute Situation in 90 Minuten reicht nicht aus.

Auch die schwierige personelle Situation (Dauerverletzte und immer wieder kurzfristige Absagen) sowie frühzeitig verletzungsbedingte Wechsel im Spiel sollen keine Ausrede für unser Auftreten sein.

Wir haben in den ersten Spielen sehr viel richtig gemacht, deshalb stehen wir zu unserem Team und werden gemeinsam den Weg weitergehen.

Ein besonderes Lob verdiente sich unser Ersatzkeeper Freddi (U17), der an den Gegentreffern schuldlos war und uns mit guten Paraden vor einer höheren Niederlage bewahrt hat.

Jetzt wird sich geschüttelt und nach vorne geschaut. Noch zwei Spiele im Jahr 2018, da geben wir alle VOLLGAS.

 

 

6. Spieltag:

JFG Sinntal-Schondratal - (SG) TSV Brendlorenzen


Ergebnis: 2 : 2  (Halbzeit 1 : 1)

Torfolge:

1 : 0  Tim Weimann (16. Minute)

1 : 1  (SG) TSV Brendlorenzen (42. Minute)

1 : 2  (SG) TSV Brendlorenzen (54. Minute)

2 : 2  Tim Weimann (80. Minute)

 
Aufgrund vieler Ausfälle wegen Verletzungen bekamen wir aus unserer Gruppenmannschaft Hilfe von Niklas Martin und Yannik Nüchter, vielen Dank dafür. Coach Ferdinand stellte sein Team auf den starken Gegner sehr gut ein, alle folgten seinen Anweisungen. Nach leichtem Abtasten beider Teams in den Anfangsminuten übernahmen die Brender zwar die Spielkontrolle, wir aber ließen kaum Torabschlüsse zu und standen gut. Immer wieder setzten wir Nadelstiche und erabreiteten uns einige gute Torchancen, folgerichtig gingen wir durch unseren Goalgetter Tim verdient in Führung. In der Folgezeit neutralisierten sich beide Mannschaften, wobei die schnellen Gästestürmer stets gefährlich waren. Eigene Chancen durch Luca, Kuzi und Tim wurden wie in den vergangenen Spielen leider nicht genutzt. Mit einem direkt verwandelten Freistoß in den Torwinkel glich der Brender Kapitän aus, Niki hatte überhaupt keine Abwehrchance.
 
Nach dem Wiederanpfiff waren wir noch nicht so richtig auf dem Spielfeld, ein einfacher, weit geschlagener Pass auf unsere Abwehr wurde unterlaufen, so dass der Stürmer alleine auf Niki zu lief und ihm keine Chance gab. Nur kurze Zeit später reagierte Niki toll und lenkte einen trockenen Schuss aus 16m um den Pfosten zur Ecke.
 
Durch gute Anweisungen von Ferdi nahmen wir das Heft wieder in die Hand. Hier überzeugte insbesondere unsere Mittelfeldreihe, die durch Kapitän Jonas und Leon gut geführt wurde. In einer Art von Powerplay spielten wir den Gegner in den eigenen 16er fest. Immer wieder wurden Tim und Kuzi gut frei gespielt, aber das Pech klebte den beiden regelrecht an den Füßen. U. a. wurde 2 x der Pfosten anvisiert. 10 Minuten vor Ende war es dann aber soweit, nach einem schlauen, genau getimten Pass von Marius blieb Tim cool und schob zum hochverdienten Ausgleich ein. Unser Team versuchte weiterin alles, leider prallte kurz vor Abpfiff ein Schuss von Kuzi vom Innenpfosten ins Spielfeld zurück. Schade, aber manchmal muss man auch mit einem Punkt zufrieden sein.
 
Für eine tolle Mannschaftsleistung hat sich unser ein großes Lob verdient.
 
 

5. Spieltag:

JFG Rhön - JFG Sinntal-Schondratal

Ergebnis: 0 : 3  (Halbzeit 0 : 3)

Torfolge:

0 : 1  Daniel Kuznetzow (12. Minute)

0 : 2  Daniel Kuznetzow (25. Minute)

0 : 3  Tim Weimann (FE 28. Minute)

Die Zuschauer sahen in Mellrichstadt ein Spiel auf ein Tor, das schon zur Halbzeit entschieden war. Zweimal wurde Kuzi sehr gut frei gespielt, er ließ mit trockenen Schüssen dem Heimkeeper keine Abwehrchance. Nach einem Foulspiel an Leon verwandelte Tim den fälligen 11er sicher. Im 2. Durchgang schalteten wir einen Gang zurück und verwalteten das Ergebnis. Die Gastgeber hätten bei zwei Lattenschüssen den Ehrentreffer erzielen können.

 

 

4. Spieltag:

JFG Sinntal-Schondratal - (SG) SG Stadtlauringen / Ballingshausen


Ergebnis: 2 : 1  (Halbzeit 1 : 0)

Torfolge:

1 : 0 Daniel Kuznetzow (40. Minute)
1 : 1 (SG) SG Stadtlauringen / Ballingshausen (67. Minute)
2 : 1 Marius Fischer (78. Minute)

Auf Wunsch des Gegners wurde das Spiel gegen die SG Stadtlauringen verlegt, da in Schondra der „alte“ Platz noch nicht bespielbar ist, wurde die Begegnung in Breitenbach ausgetragen. Offensiv eingestellt, übernahm die heimische JFG sofort die Spielkontrolle. Unmittelbar nach Anpfiff eroberte sich der agile Tim den Ball und lief frei auf den Gästekeeper zu, dieser parierte toll mit einer Fußabwehr. Dies hätte die frühe Führung sein müssen. In der Folgezeit hatten wir das Spiel im Griff, versäumten es aber gute Torchancen zu nutzen. Die Gäste waren mit Kontern stets gefährlich und wären fast in Führung gegangen, aber unser Keeper Niki fischte dem allein auf ihn zulaufenden SG Stürmer den Ball vom Fuß, eine Riesenaktion von Niki. Kurz darauf wurde ein Kopfballtor von uns zurecht wegen Abseits nicht anerkannt. Nur wenige Minuten vor dem Halbzeitpfiff konnten wir mit gutem Pressing den Ball erobern, Kuzi ließ sich diese Chance nicht nehmen und erzielte mit einem strammen Schuss ins kurze Eck die verdiente Halbzeitführung. Im zweiten Durchgang spielte der Gegner offensiver und versuchte mit weiten Bällen seine schnellen Sturmspitzen in Szene zu setzen. Bei uns fehlte in dieser Phase die Zuordnung, außerdem kamen wir nicht mehr in die Zweikämpfe. Folgerichtig kamen die Gäste zu guten Ausgleichschancen. Bei zwei eins zu eins Situationen konnte unser überragende Keeper Niki retten, war aber nach einem super Spielzug bei einem Schuss aus 10m machtlos. Nun wachten wir auf und kontrollierten wieder das Spiel. Jedoch wurden die wenigen Torchancen vergeben. 10 Minuten vor Ende nahm sich Marius ein Herz und zog aus halbrechter Position aus rd. 25m ab. Sein harter Schuss setzte kurz vor dem Keeper auf und schlug im langen Eck zur erneuten JFG Führung ein. In den letzten Minuten hatten beide Teams Torchancen, wir überstanden mit dem nötigen Glück auch die Nachspielzeit und konnten als Sieger gegen einen starken Gegner das Spielfeld verlassen.

 

 

Wegen Derby in Erthal wurde das Spiel in Absprache mit uns auf den 09.03.2019 verlegt.

3. Spieltag:

(SG) FC Untererthal - JFG Sinntal-Schondratal


Ergebnis:  :   (Halbzeit  : )

Torfolge:

 

 

 

2. Spieltag:

JFG Sinntal-Schondratal - (SG) TSV Unsleben


Ergebnis: 1 : 0  (Halbzeit 0 : 0)

Torfolge:

1 : 0 Jonas Schmitt (56. Minute)

Im ausgeglichenen Spiel zweier taktisch gut eingestellten Teams neutralisierten sich beide im Mittelfeld. Die guten Abwehrreihen ließen kaum Torchancen zu, lediglich Tim hatte bei einem Kopfball nach einer Ecke die Führung erzielen können. In unserem Spiel fehlte insbesondere die Laufbereitschaft und das Zweikampfverhalten. Kurz nach dem Wiederanpfiff nahm sich Jonas ein Herz und erzielte mit einem tollen Fernschuss die Führung. Anschließend schafften wir es wieder nicht, trotz guter Möglichkeiten die Führung auszubauen. In der Schlussphase kamen die Gäste zu drei sehr guten Ausgleichschancen, zweimal schoss der Stürmer am Tor vorbei bzw. drüber, einmal parierte Keeper Niki glänzend und sicherte somit den Heimdreier.

 

1. Spieltag:

(SG) DJK Mühlbach - JFG Sinntal-Schondratal


Ergebnis: 1 : 2  (Halbzeit 1 : 1)

Torfolge:

1 : 0 (SG) DJK Mühlbach (18. Minute)
1 : 1 Lukas Morshäuser (39. Minute)
1 : 2 Tim Weimann (82. Minute)

In Herschfeld trafen wir auf einen kampfstarken Gegner, der sehr tief stand und durch viele weite Bälle seine schnellen Stürmer auf die Reise schickte. Wir versuchten durch unser gewohntes Kurzpass-Spiel das Mittelfeld zu überbrücken und unsere Spitzen mit Vorlagen zu füttern. Durch unnötige Ballverluste im Aufbauspiel luden wir aber die Gastgeber regelrecht zu Torchancen ein. Eine davon nutzte die Heimelf zur, zu diesem Zeitpunkt nicht unverdienten Führung. Durch eine beherzte Einzelaktion tankte sich Lukas kurz vor dem Halbzeitpfiff in den 16er der Mühlbacher und hämmerte die Kugel zum Ausgleich unter das Quergebälk. Im 2. Durchgang hatten wir das Spiel besser im Griff, konnten aber gute Torchancen nicht verwerten. Nach einem unglücklichen Abwehrversuch der Heimelf landete das Leder glücklich bei Tim, der alleine vor dem Keeper eiskalt zum Auswärtssieg einschob.

 

Wegen Kirmeswochenende wurde das Spiel in Absprache mit dem Gegner vorgezogen.

8. Spieltag:

(SG) VfR Sulzthal - JFG Sinntal-Schondratal


Ergebnis: 1 : 3  (Halbzeit 0 : 1)

Torfolge:

0 : 1 Marius Fischer (FE 11. Minute)
1 : 1 (SG) VfR Sulzthal (65. Minute)
1 : 2 Daniel Kuznetzow (69. Minute)
1 : 3 Moritz Feuerstein (74. Minute)

Auf dem sehr gut bespielbaren Geläuf in Sulzthal übernahmen wir sofort die Spielkontrolle und ließen Ball und Gegner geschickt laufen. Auch die frühe Führung durch einen berechtigten 11er, Marius verwandelte sicher, gab uns die nötige Ruhe für unser Spiel. Leider vergaben wir reihenweise gute Einschussmöglichkeiten, somit war das Spiel bis zum Schlusspfiff spannend. Durch einen Abwehrfehler kam der immer kämpfende Gegner zum überraschenden Ausgleichstreffer. Aber nahezu im Gegenzug schoss Kuzi uns wieder in Führung. Moritz machte mit einem überlegten Schlenzer den Sack zu.

 

2. Spieltag BFV Pokal Kreis Rhön:

(SG) FC Untererthal - JFG Sinntal-Schondratal
Ergebnis: 5 : 1  (Halbzeit 4 : 0)

Torfolge

1 : 0 (SG) FC Untererthal (11. Minute)
2 : 0 (SG) FC Untererthal (25. Minute)
3 : 0 (SG) FC Untererthal (42. Minute)
4 : 0 (SG) FC Untererthal (43. Minute)
5 : 0 Tobias Dietz (ET 71. Minute)
5 : 1 Tim Weimann (79. Minute)

Beim ersten Pflichtspiel der neuen Saison trafen wir in Obereschenbach auf einen bärenstarken Gegner. Von Beginn an war die Heimelf spielerisch und auch läuferisch überlegen und gewann auch in dieser Höhe verdient. Schlimmer als die Niederlage wog jedoch die erneute schwere Knieverletzung unseres Keepers Max. Wir wünschen Max gute Besserung.