Spielklasse:

Bezirksoberliga Bezirk Unterfranken

Tabelle und Ergebnisse:

Trainer: Horst Tong

Hintere Reihe von links: Horst Tong, Niklas Möller, Jonas Berthelmes, Nils Tong, Claudius Ebert, Gabriel Raab, Theresa Hüfner, Dennis Fischer

Vordere Reihe von links: Noel Kessler, Lorenz Schäfer, Daniel Schill, Tim Stecklein, Christian Rüttiger, Marius Fischer

 

Trainer: Tong Horst

Co-Trainer: Stecklein Alexander

 

Spielerkader:

Torwart: Möller Niklas

Abwehr: Fischer Marius, Ebert Claudius, Raab Gabriel, Barthelmes Jonas, Schill Daniel, Fischer Dennis

Mittelfeld: Stecklein Tim, Hüfner Theresa, Tong Nils, Kessler Noel

Sturm: Schäfer Lorenz, Rüttiger Christian

 

22. Spieltag:
JFG Sinntal / Schondratal - SV Gaukönigshofen
Torfolge:
0:1  Noah Ratsch  27''
1:1  Tim Stecklein  30''
1:2  Laura Gerst - 51 '' (Strafstoß)
1:3  Patrick Weltner - 56''

Die vielen Zuschauer in Wildflecken sahen ein sehr gutes BOL Spiel zweier Teams auf Augehöhe. Wie in den letzten beiden Spielen versuchte das JFG Team durch Pressing den Gegner beim Spielaufbau zu stören und durch ein sehr kompaktes Auftreten die Räume eng zu machen. Die Mannschaft setzte die Vorgaben des Trainers toll um, sofort nach Ballgewinn wurde schnell umgeschaltet und die flinken Stürmer durch die zentralen Mittelfeldspieler Lorenz Schäfer und Marius Fischer eingesetzt. Leider konnten Tim Stecklein, Theresa  Hüfner und Christian Rüttiger die zahlreichen, sehr aussichtsreichen Torchancen nicht in Tore ummüntzen. Entweder konnte der gegerische Keeper parieren oder beim Torabschluss fehlte die letzte
Konzentration. Aber auch Gaukönigshofen kam immer wieder zu guten Abschlüssen, jedoch war unser Keeper Niklas Möller wieder sehr gut in Form und konnte durch tolle Reflexe sein Team im Spiel halten. Das JFG Team zeigte Moral, als nach einem schönen Spielzug der Gast aus kurzer Distanz zur Führung traf. Man steckte nicht auf und spielte weiter nach vorne. Fast mit dem Halbzeitpfiff des guten SR Michael Balling vom TSV Steinach nahm unser Goalgetter Tim Stecklein einen schönen Pass aus dem Mittelfeld auf, ging am Gegenspieler vorbei und schob eiskalt zum hochverdienten Ausgleichstreffer ein. Auch im zweiten Durchgang ließen beide Teams nicht nach und spielten guten Fußball. Wiederum konnte das JFG Team sehr gute Einschussmöglichkeiten nicht nutzen. In der 45. Minute wurden gleich zwei Torschüsse von Christian Rüttiger und Marius Fischer von Abwehrspielern auf der Torlinie gerettet, kurze Zeit später schob Tim Stecklein freistehend am leeren Tor vorbei. Da die JFG-Abwehr um Gabriel Raab, Claudius
Ebert und Jonas Barthelmes sehr sicher stand, sah alles nach einer gerechten Punkteteilung aus. Aber nach einem Eckball entschied der SR wegen Halten für den Gast aus Gaukönigshofen auf Strafstoß, der sicher verwandelt wurde. Der JFG Trainer ging volles Risiko und stellte sein Team noch offensiver ein. Der Ausgleich war jederzeit möglich und lag in der Luft. Aber nach einem Freistoßknaller in den Torwinkel war das Spiel entschieden.

Fazit: Das JFG Team zeigte zum Saisonabschluss eine tolle Mannschaftsleistung, wir waren über die gesamte Spielzeit dem Gegner ebenbürtig. Es wurden viele gute Torchancen herausgespielt, leider aber nicht genutzt. Der Gegner war vor dem Tor effektiver und gewann deshalb glücklich, aber nicht unverdient das Spiel. In einer sehr schweren Saison bewieß das Team immer eine tolle Moral und zeigte, dass man in dieser Spielklasse gegen einige Teams nicht chancenlos ist. Der Klassenerhalt wurde geschafft, somit kann die U13 der JFG auch in der kommenden Saison in der höchsten Spielklasse Unterfrankens antreten und sich gegen die namhafte Teams messen. Und das nun bereits in der 4. Saison in Folge. Dem Team gebührt für
diese tolle Leistung großen Respekt!

Ein ganz großes Dankeschön gilt unserem JFG U13 Team, dass in Oberbach trainiert. Da uns drei Spieler verletzungsbedingt bzw. krank kruzfristig ausfielen, stellte das Trainerteam um Marco Plobner und Harald Rüttiger mit Paul Wießner einen Spieler für unser Team
ab. Paul fügte sich nach seiner Einwechlung in der 20. Minute problemlos in das Mannschaftsgefüge ein und zeigte auf der 6er-Position eine klasse Leistung.


21. Spieltag:
JFG Kreis Würzburg Süd-West - JFG Sinntal / Schondratal  1:3
Torfolge:
0:1  Hüfner Theresa  1''
0:2  Stecklein Tim  16''
0:3  Fischer Marius 32''
1:3  Behre Jasper  40''
 
Unser Team knüpfte in Eisingen (Würzburg Kist) nahtlos an die gute Leistung vom letzten Spieltag an. Offensiv eingestellt und bis in die Haarspitzen motiviert, wurde der Gegner sofort nach Anpfiff unter Druck gesetzt. Tim Stecklein konnte den Ball erobern und legte mustergültig auf Theresa Hüfner
auf. Resi lies mit ihrem satten Flachschuss dem Keeper keine Abwehrchance und traf somit zur frühen Führung. Dieser Treffer gab unserem Team viel
Selbstvertrauen. Leider musste Abwehrspieler Nils Tong schon nach 5 Minuten ausgewechselt werden, da er unglücklich mit dem eigenen Torwart zusammen prallte und sich am Knie verletzte. Gute Besserung Nils! In der Folgezeit kamen beide Teams zu guten Einschussmöglichkeiten. Bei zwei brand gefährlichen Situationen zeigte unser Keeper Niklas Möller tolle Reaktionen. Sehr gut wurde die Abwehr von Gabriel Raab organisiert, unser Spielmacher Marius Fischer führte im Mittelfeld Regie und setzte immer wieder unsere schnellen Sturmspitzen mit genauen Pässen ein. Als in der 16. Minute der gegnerische Torwart einen Freistoß von Gabriel Raab nicht festhalten konnte, staubte Tim Stecklein zum 2 zu 0 ab.

Auch nach Wiederanpfiff blieb das Team seiner Linie treu und attackierte den Gegner bereits beim Spielaufbau. Nach einer tollen Kombination zwischen Theresa Hüfner und Tim Stecklein scheiterte Christian Rüttiger mit seinem Torschuss am gegnerischen Keeper. Wir waren in dieser Phase feldüberlegen und kontrollierten das Spielgeschehen. Nach einer Ecke konnte die Heimelf einen Kopfball von Marius Fischer noch abwehren, aber
der zurückprallende Ball drosch Marius mit einem satten Volleyschuss unhaltbar in die Maschen zur 3 zu 0 Führung.
Nur kurze Zeit später standen gleich zwei unserer Spieler im Abwehrverbund nicht richtig und eine Freistoßflanke konnte somit im eigenen 16er nicht geklärt werden. Der Würzburger Stürmer nahm am langen Pfosten dankend an und schob zum Anschlusstreffer ein. Nun wurde die Spielweise der Heimelf aggressiver. Auch durch das lautstarke Verhalten der Würzburger Zuschauer kam viel Hektik auf dem Spielfeld auf. Unser Team lies sich aber nicht beeinflussen, spielte ruhig weiter und übernahm wieder die Spielkontrolle. Die Heimelf kam zu keiner nennenswerten Torchancen mehr. In den letzten 10 Minuten erspielten wir
uns noch einige guten Einschussmöglichkeiten und hätten mit mehr Konzentration das Ergebnis deutlicher gestalten können.


Fazit: Ein hochverdienter Sieg durch eine tolle, geschlossene Mannschaftsleistung. Zu loben war die enorme Laufbereitschaft aller Spieler.


20. Spieltag:
JFG Sinntal / Schondratal - FC Würzburger Kickers  1:4
Torfolge:
0:1  FC Würzburger Kickers  14''
0:2  Eigentor  30''
0:3  FC Würzburger Kickers  35''
1:3  Stecklein Tim  39''
1:4  FC Würzburger Kickers  40''

Gegen den spielerisch sehr starken Gast aus Würzburg entgegnete das JFG Team mit viel Einsatzwillen und Kampfkraft. Mit einer Dreierkette in der Abwehr und einem eng gestaffelten Mittelfeld schob man das Geschehen weg vom eigenen Tor und die Kickers wurden bereits beim Spielaufbau
gestört. Immer wieder setzten die jungen JFGler mit klugen Pässen auf die Sturmspitzen Tim Stecklein und Theresa Hüfner für Torgefahr. Es entwickelte sich ein sehr intensives, aber immer faires Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. Natürlich war der Tabellenzweite aus Würzburg tonangebend. In der 15. Minute wurde ein Freistoß des Würzburger Fabian Jordan aus rd. 15 Metern so unglücklich von der JFG Mauer abgefälscht, dass die Kugel über die Torlinie kullerte. Unser Keeper Niklas Möller konnte auf die Richtungsänderung des Balles leider nicht mehr reagieren. Aber die Heimelf liesen die Köpfe nicht hängen und setzten die taktische Marschrute des Trainers eins zu eins um. Nach einem tollen Zuspiel von Jonas Barthelmes auf Tim Stecklein lies dieser seinen Gegenspieler stehen und zog das Leder trocken auf das Kickers Tor. Mit einer Glanzparade konnte der
Würzburger Keeper Sobhan Noroozi den Ausgleichstreffer gerade noch so verhindern. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit enteilte ein Würzburger
Stürmer auf der linken Außenseite und flankte scharf nach innen, der Abwehrversuch eines JFG Abwehrspielers landete leider im eigenen Gehäuse.

Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte zogen die Gäste das Tempo an und wollten die Entscheidung. Durch eine kleine Unachtsamkeit im Mittelfeld liefen wir in einen Konter, nach schönem Pass durch die Schnittstelle der JFG Abwehr, konnte der Kickers Mittelstürmer zum 0 zu 3 einschieben. Wer aber jetzt gedacht hatte, es brechen beim JFG Team alle Dämme, der täuschte sich. Mit einer tollen Moral stemmte sich das Team gegen eine höhere Niederlage und befolgte weiterhin die Anweisungen des Trainers. Die Abwehr stand ganz nah am Mann und die Mittelfeldspieler übten Druck auf den Ballführenden aus. Mit einem feinen Spielzug wurde unser Tim Stecklein auf die Reise geschickt. Clever stieg er seinen Gegenspieler aus und schob überlegt am herauseilenden Kickers Torwart zum Anschlusstreffer ein. Aber nahezu im Gegenzug stellten die Würzburger den alten Torabstand durch einen Kopfballtreffer wieder her. In den letzten 15 Minuten gaben beide Teams nicht nach und holten alles aus sich heraus. Leider blieb ein weitere JFG Treffer versagt. Die beste Torchance konnte das Team nicht nutzen, als sich wieder Tim Stecklein im 16er durchtankte. Seine Hereingabe konnte aber
der mitgelaufene Christian Rüttiger frei vor dem Kickers Tor nicht erreichen. Der gute Schiedsrichter Thomas Edelmann vom SV-DJK Premich hatte mit der Spielleitung überhaupt keine Probleme.

Fazit: Gegen eine stark aufspielenden Gegner zeigte die JFG Mannschaft eine tolle Leistung. Die guten Eindrücke aus den Trainingseinheiten wurden im Spiel bestätigt. Trotz der Niederlage ist der Trainer mit der Spielweise und dem Auftreten seines Teams sehr zufrieden.

19. Spieltag:
spielfrei

 

Nachholspiel - 11. Spieltag:
SV Gaukönigshofen - JFG Sinntal / Schondratal  7:1
Torfolge:
...

Gleich für den nächsten Tag wurde vom Spielleiter das Nachholspiel gegen den SV Gaukönigshofen (hinter Ochsenfurt) angesetzt!!! Die 1:7 Niederlage spiegelt aber überhaupt nicht das Spielgeschehen wider. Ich weiß, es hört sich komisch an, aber insbesondere in der ersten Halbzeit waren wir mindestens auf Augenhöhe und hatten sogar die besseren Torchancen. Nach kurzer Abtastphase übernahm das Tong-Team die Initiative und hatte das Spiel jederzeit im Griff. Wir versäumten es aber wieder, uns selbst zu belohnen. Tolle Torchancen von Tim Stecklein, Theresa Hüfner und Jonas Barthelmes blieben ungenutzt. Lukas Morshäuser hatte bei seinem wuchtigen Kopfball nach einer Ecke Pech, dass der SV Keeper die Kugel
entschärfen konnte, schade. Leider schlug das Leder beim ersten guten Angriff der Heimelf in unserem Kasten ein. Im eigenen Sechzehner patzen zwei JFGler und der freistehende Stürmer konnte problemlos zur SV Führung einschieben. Sichtlich geschockt fiel kurz vor dem Halbzeitpfiff das 2:0. Hoch motiviert ging das Tong-Team in Halbzeit zwei und wurde gleich nach Wiederanpfiff kalt erwischt. Aber mit großem Einsatz und Willen kämpften die JFGler weiter und wurden durch ein schönes Tor von Lukas Morshäuser belohnt. Unser Team blieb am Ball und Lorenz Schäfer hatte die große Chance weiter zu verkürzen. Sein Sololauf wurde nur vom gegnerischen Keeper gestoppt. Das Tong-Team versuchte weiterhin alles und öffnete die Defensive. Leider lief man 8 Minuten vor dem Abpfiff in einen Konter und musste das 1:4 hinnehmen. Anschließend war man mit den Kräften am Ende, so dass der Gegner mühelos das Ergebnis in die Höhe schraubte. Hier machte sich das Spiel vom Vortag bemerkbar.

Da Trainer Horst Tong in beiden Spielen auf mehrere Stammkräfte verzichten musste, halfen Lukas Morshäuser und Simon Kopp aus. Beide fügten sich problemlos in die Mannschaft ein und zeigten in beiden Spielen eine tolle Leistung. Sie waren absolute Verstärkungen für das Team und verdienten sich ein EXTRA-LOB!

 

18. Spieltag:
JFG Sinntal / Schondratal - SV Viktoria Aschaffenburg  0:7
Torfolge:
...

Im Spiel gegen den haushohen Favoriten aus Aschaffenburg tat sich das Tong-Team sehr schwer. Die Gäste drängten die Heimelf vom Anpfiff an in die Defensive. Nach dem frühen Führungstreffer des überragenden SV Stürmers Rocco Häufglöckner kam unser Team besser ins Spiel und konnte den Gegner zumindest vorübergehend Paroli bieten. Kam aber kaum zu nennenswerten Offensivaktionen, gegen die auch körperlich überlegenen Gegner konnten wir uns nicht durchsetzen. In den letzten Minuten der ersten Halbzeit schraubte der Gast das Ergebnis auf 4:0 in die Höhe. Auch im zweiten Durchgang stemmte sich das JFG Team mit aller Macht gegen eine höhere Niederlage, musste jedoch noch drei Gegentreffer zulassen.

17. Spieltag:
FC Sand - JFG Sinntal / Schondratal  3:0
Torfolge:
1:0 Klauer Michael  2''
2:0 Hartwig Jonas  28''
3:0 Hartwig Jonas  52''

Nach den beiden letzten ungeschlagenen Spielen ging das JFG Team selbstbewusst in das Spiel beim FC Sand. Aber gleich beim ersten Sander Angriff zappelte das Leder im JFG Kasten. Nach einem Eckball schlugen gleich zwei Abwehrspieler über den Ball, so dass der Mittelstürmer freistehend aus
7
 Metern einnetzen konnte. Das Tong-Team war nun wach und konnte das Spiel ausgeglichen gestalten. Aber wie schon im Spiel am Donnerstag fehlte die Durchschlagskraft im Angriff. Die Heimelf kam auch kaum zu nenneswerten Torchancen. Leider unterschätzte einer unserer Abwehrspieler einen
weiten Abschlag des FC Torwarts und konnte diesen nicht klären, sein Gegenspieler nahm das Geschenk an und erhöhte nahezu mit dem Halbzeitpfiff auf 2 zu 0. In der zweiten Halbzeit spielte das Tong-Team etwas offensiver, aber sehr gute Torchancen konnten durch Theresa Hüfner, Tim Stecklein und Lorenz Schäfer nicht genutzt werden. Ein ständiger Unruheherd war unser Stürmer Christian Rüttiger, der viele Bälle gegen körperlich bermächtige Gegenspieler sehr gut behaupten konnte. Die JFG Abwehr stand gut und lies auch in der zweiten Hälfte kaum Tormöglichkeiten mehr zu. Das vorentscheidende 3 zu 0 für den FC Sand resultierte aus einem Weitschuss, der von einem Abwehrspieler so unglücklich abgefälscht wurde, dass unser Keeper Niklas Möller den Ball mit aller Mühe nur noch abklatschen konnte, der FC Stürmer brauchte nur noch abzustauben. Das Tong-Team kämpfte bis zum Schlusspfiff, leider blieb uns der verdiente Ehrentreffer verwehrt.

 

10. Spieltag - Nachholspiel:
JFG Sinntal / Schondratal - JFG Kreis Würzburg Süd-West  0:0
Torfolge:

Bei strömenden Regen zeigten beide Mannschaften ein gutes und kampfbetontes Spiel. Es wurde bis zum Schlusspfiff um jeden Ball gekämpft. Im ersten Durchgang hatte das Tong-Team optische Vorteile, kam aber nur selten zum Torabschluss. Meist spielte man sich bis zum 16er gut durch, die Stürmer verpassten es aber rechtzeitig abzuschließen bzw. verdribbelten sich in der kompakten Würzburger Abwehr. Die einzigste nennenswerte Torchance der Gäste vereitelte JFG Keeper Niklas Möller mit Bravour. Völlig durchnässt wechselten beide Teams in der Halbzeit die Trikots.

Sofort übernahm das Team von Horst Tong nach Wiederanpfiff das Spiel geschehen und belagerte das Gästetor. Nach einem tollen Pass von Spielführerin Theresa Hüfner lief Tim Stecklein alleine auf den gegerischen Torwart zu. Sein Torschuss konnte dieser mit einer super Fußabwehr entschäfen. Die Heimelf blieb am Ball und drückte weiter auf den Führungstreffer. Dieser hatte Marius Fischer nach einer Ecke auf dem Schlappen, als er die Kugel mit vollem Risiko direkt nahm. Leider verfehlte das Leder nur knapp das Gehäuse. In den letzten 15 Spielminuten wurde die Spielweise des Gästeteams agressiver und somit wurden wir in die eigene Spielhälfte gedrängt. Aber das Tong Team agierte sehr clever und lies keine wirklich gute Torchance mehr zu. Die Mittelfeldreihe um Theresa Hüfner und Daniel Schill sowie die Verteidiger Clauduis Ebert und Jonas Barthelmes verdienten sich hier ein Sonderlob. Die aufgrund des nassen Geläufs gefährlichen Torschüsse der Würzburger waren stets sichere Beute unseres guten Keepers Niklas Möller. Der sehr gute SR Jürgen Nöth von FC Reichenbach pfiff nach kurzer Nachspielzeit das Spiel ab, das mit einem gerechten torlosen Remis endete.


16. Spieltag:
JFG Sinntal / Schondratal - SSV Kitzingen  2:1
Torfolge:
1:0 Fischer Marius  12''
2:0 Stecklein Tim  50''(FE)
2:1 Hofrichter Nik  54''

Von Beginn an sahen die zahlreichen Zuschauer in Wildflecken ein kampfbetontes, aber sehr faires Spiel. Nach leichtem Abtasten in den ersten Spielminuten übernahm das Tong-Team die Initiative und erhöhte den Druck. Folgerichtig erzielte Marius Fischer in der 12. Spielminute mit einem direkten Freistoß den JFG Führungstreffer. Nur kurz später hätte Tim Stecklein nach einem tollen Sololauf erhöhen können, sein Torschuss wurde aber
vom SSV Keeper pariert. Die Gäste aus Kitzingen spielten gut mit und kamen durch Sturmführer Nik Hofrichter fast zum Ausgleichstreffer. Kurz vor dem
Halbzeitpfiff hatte der JFGler Christian Rüttiger eine "100%ige" Torchance, aber sein Kopfball strich knapp über den SSV Kasten. Im zweiten Durchgang
neutralisierten sich beide Mannschaften und spielten auf Augenhöhe. Die Gästekonter blieben brand gefährlich. Auf der anderen Seite verpasste es Tim
Stecklein mit einem Pfostenschuss die Führung auszubauen. 10 Minuten vor Schluss war es aber dann soweit, Tim Stecklein lief allen Kitzinger auf und davon und konnte vom Torwart im 16er nur regelwidrig gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte der Gefoulte sicher. Der Gegner reagierte sofort und beorderte den "baumlangen" Verteidiger Tobias Lösch in die Sturmspitze. Nur 4 Minuten später versuchte die JFG Abwehr bei einem Freistoß auf Abseits zu spielen, das ging aber schief und die Zuordnung fehlte. Die Freistoßflanke nahm Nik Hofrichter toll an und lupfte die Kugel über den machtlosen JFG Keeper NIklas Möller zum Anschlusstreffer. Nun merkte man der Heimelf die Nervosität sehr an, aber der Abwehrverbund um Gabriel Raab, Nils Tong, Claudius Ebert und Marius Fischer ließen nichts mehr anbrennen. Aufgrund der besseren Torchancen war der zweite Saisonsieg verdient. Der gute SR Wolfgang Schmitt vom SV Hassenbach hatte in dem fairen Spiel keine Probleme.

 

15. Spieltag:
FC Schweinfurt 05 2 - JFG Sinntal / Schondratal  6:0
Torfolge:
...

Das JFG Team trat gegen das favorisierte Schnüdelteam sehr engagiert auf. Der Gegner wurde bereits beim Spielaufbau gestört, so kam die Heimelf kaum zu nennenswerten Torchancen. Der Führungstreffer der 05er viel für das Tong-Team sehr unglücklich. Nach einem bereits gut geklärten Angriffsversuch der Schweinfurter unterlief einem JFG Abwehrspieler im Spielaufbau ein Fehler, der sofort bestraft wurde. Aber die jungen JFGler ließen den Kopf nicht hängen. Leider wurde zu oft mit weiten Bällen versucht, die Stürmer in Szene zu setzen, diese Angriffsbemühungen verpufften aber in der gut gestaffelten FC Abwehr. Mit dem Halbzeitpfiff fiel dann das zweite FC Tor. Leider übersah hier der SR eine deutliche Abseitsstellung des Torschützen, der außerhalb (Torauslinie) des Spielfeldes wieder in das Feld zurück kam und den Ball über die Linie drückte.

Auch im zweiten Durchgang hielt das Tong-Team mit unermüdlichem Einsatz dagegen. Tim Stecklein hatte zweimal die große Chance, den Anschlusstreffer zu erzielen. Beim ersten Versuch legte er aus aussichtsreicher Schussposition im Sechzehner auf den mitgelaufenen Christian
Rüttiger auf, der Querpass konnte die FC Abwehr klären. Beim zweiten Versuch musste der FC Keeper sein ganzes Können beweisen und lenkte den strammen Schuss aus rd. 10 Metern Entfernung um den Pfosten. Die 05er ließen nun Ball und Gegner laufen und kamen so zwangsläufig zu weiteren Treffern. Unserem Team gebührt aber trotz der hohen Niederlage Respekt, alle haben sich bis zum Schlusspfiff reingehängt und toll zusammen gekämpft. In den nächsten Spielen müssen wir uns insbesondere im Spielaufbau besser positionieren und im Mittelfeld kompakter auftreten.

Natürlich war der Sieg der Heimelf hoch verdient, fiel aber um 2 bis 3 Tore zu hoch aus.

 

14. Spieltag:
JFG Sinntal / Schondratal - Würzburger FV  0:7
Torfolge:
Gegen die Würzburger sah das Tong-Team kein Land. Mit enorm hohem Tempo drückten die Gäste die Heimelf in die eigene Hälfte. Unsere Mittelfeldspieler kamen überhaupt nicht in die Zweikämpfe und die Abwehrspieler ließen den Würzburger Angreifern zu viel Platz. Bereits nach 20 Minuten stand es 0 : 4 und das Spiel war entschieden. Anschließend verteidigte das Tong-Team besser. Kurz vor dem Halbzeitpfiff musste der machtlose JFG Keeper Niklas Möller noch einen Gegentreffer hinnehmen.
Auch im zweiten Durchgang lief das Spiel in eine Richtung. In der Vorwärtsbewegung war das JFG Team viel zu harmlos, ein Schuss von Daniel Schill konnte den Gästetorwart nicht in Verlegenheit bringen. Aber die JFGler kämpften tapfer und so konnten die Würzburger im zweiten Durchgang "nur" noch zweimal einnetzen.

 

13. Spieltag:
spielfrei
 

12. Spieltag:
TSV Großbardorf - JFG Sinntal / Schondratal  3:0
Torfolge:
1:0  40''
2:0  46''
3:0  58'' (Eigentor)

JFG Trainer Horst Tong musste sein Team aufgrund mehrerer Ausfälle auf einigen Positionen umstellen, auch deswegen wählte er gegen die favorisierte Heimelf eine defensivere Aufstellung. Schon im Mittelfeld wurden die Gallier attackiert und der Spielaufbau unterbunden. Die Abwehrbosse Gabriel Raab und Marius Fischer hatten alles fest im Griff, so dass Großbardorf im ersten Durchgang keine einzige nenneswerte Torchance hatte. Aber auch unsere Sturmspitzen taten sich gegen die körperlich stärkeren Gegner sehr schwer. Mit einem verdienten 0 zu 0 gingen die JFGler in die Halbzeitpause. Kurz nach Wiederanpfiff hatte Tim Stecklein gleich zweimal den Führungstreffer auf dem Schlappen. Einen Weitschuss konnte der zu weit vor seinem Tor stehende TSV Torwart gerade noch entschärfen. Einen weiteren Torabschluss aus rd. 12 Metern verfehlte das gegnerische Tor nur
knapp. Weiterhin stand die JFG Defensive sehr gut und lies nur wenige Torabschlüsse der TSVler zu, die sichere Beute unseres Keepers Niklas Möller
waren. Unglücklich fiel dann der Führungstreffer der Heimelf. Die JFG Abwehr bekam nach einem Eckball die Kugel nicht aus der Gefahrenzone und ein
Großbardorfer staubte ab. Leider übersah der gute Schiedsrichter, Marc Polzer ein Foulspiel des Torschützen vor dem Torschuss. Aber das Tong Team steckte nicht auf und versuchte den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten und eigene Angriffe zu starten. Dies nutzen die Großbardorfer aus und schlossen einen Konter zur Vorentscheidung ab. Mit dem Schlusspfiff gelang dem Gastgeber durch einen Abwehrfehler der 3:0 Endstand.

Fazit: Horst Tong hat sein Team super auf den Gegener eingestellt. Alle JFG-Spieler kämpften toll und wehrten sich bis zum Schlusspfiff. Unser
Gegner war teilweise sehr nervös und ratlos, konnte spielerisch nicht überzeugen.
Wir waren dem Punktgewinn sehr nahe, man konnte den
Tabellenunterschied auf dem Platz kaum erkennen. Auf diese Leistung kann das Tong Team aufbauen.

 

11. Spieltag:
SV Gaukönigshofen - JFG Sinntal / Schondratal
Torfolge:

ausgefallen


10. Spieltag:
JFG Kreis Würzburg Süd-West - JFG Sinntal / Schondratal
Torfolge:
ausgefallen


9. Spieltag:
FC Würzburger Kickers - JFG Sinntal / Schondratal  4:0
Torfolge:

Gegen den Tabellenführer aus Würzburg stellte Trainer Horst Tong sein Team super ein. Aus einer kompakten Abwehr versuchte man sehr eng zu stehen und den hochfavorisierten Gegner bereits beim Spielaufbau zu stören. Dies klappte hervorragend, die Mittelfeldreihe um Tim Stecklein, Theresa Hüfner und Daniel Schill arbeiteten super in der Defensive mit. Der Gastgeber stürmte mit 4 Spitzen, diese waren aber im JFG Abwehrverbund um Jonas Barthelmes, Gabriel Raab, Nils Tong und Marius Fischer gut aufgehoben. In der ersten Hälfte waren die Kickers zwar feldüberlegen, kamen aber jedoch kaum zu gefährlichen Torszenen. Eine „hundertprozentige“ Torchance der Kickers konnte unser Keeper Niklas Möller mit einem tollen Reflex zunichte machen. In der Sturmspitze versuchte Christian Rüttiger die Bälle zu halten und auf die nachrückende Mittelfeldreihe aufzulegen. Die JFG Führung hatte in der 25. Minute Theresa Hüfner auf dem Schlappen, zögerte aber leider beim Torabschluss zu lange und wurde geblockt. 

Auch in der 2. Halbzeit stand das Tong Team hervorragend. Die eingewechselten Lorenz Schäfer und Noel Kessler fügten sich nahtlos in die Mannschaft ein. Die Würzburger starteten mit wütenden Angriffen, aber die von Gabriel Raab und Marius Fischer organisierte Abwehr hatte alles im Griff. Bei den wenigen Torabschlüssen der Heimelf war Niklas Möller stets auf der Höhe. Der Knackpunkt der Partie folgte in der 40. Spielminute. Der eigentlich harmlose Fernschuss von Manuel Jungklaus wurde durch einen JFG Abwehrspieler so unglücklich abgefälscht, dass Tormann Niklas Möller keine Abwehrmöglichkeit hatte und somit zur Führung der Kickers im JFG Netz landete. Anschließend stellte Trainer Horst Tong sein Team offensiver ein, dies fruchtete aber leider nur kurz. Einige Minuten drängte man den Gegner in seine eigene Spielhälfte zurück, kam aber kaum zum Torabschluss, weil der letzte Pass in die Sturmspitze zu ungenau gespielt wurde. Nunmehr hatte der Gastgeber zwangsläufig mehr Platz im Spielaufbau und nutzte dies gnadenlos aus. Bei allen Gegentoren war unser sehr gute Keeper Niklas Möller machtlos.  

Fazit: Unser Team zeigte insbesondere in der ersten Halbzeit seine beste Saisonleistung. Unser Gegner (der Tabellenführer!!) war aufgrund unserer Spielweise schon sehr genervt und ratlos. Unsere Spieler kämpften alle bis zum Schlusspfiff, leider blieb ein Ehrentreffer verwehrt. Wir konnten trotz der dann deutlichen Niederlage mit erhobenen Kopf das Spielfeld verlassen. Natürlich heißt der verdiente Sieger Würzburger Kickers, aber das Ergebnis ist 1 bis 2 Tore zu hoch ausgefallen. 

Nun gehen wir in die verdiente Winterpause. Dies gibt mir die Gelegenheit Danke zu sagen. Zum Einen an die Spieler für das engagierte Auftreten und den Mut, auch gegen vermeintlich unschlagbare Gegner immer wieder anzukämpfen und den Spaß am Fußballsport nicht zu verlieren. Zum Anderen bei allen Eltern, die das Team auch bei den weiten Auswärtsfahrten begleiten und unterstützen.

Ein ganz besonderer Dank gilt jedoch unserem Trainer Horst Tong, der für sein Team alles macht und es immer gut auf die Gegner einstellt und toll motiviert.

persönlicher Bericht von Harald Fischer Lächelnd

 

8. Spieltag:
spielfrei

 

7. Spieltag:
SV Viktoria Aschaffenburg - JFG Sinntal / Schondratal  8:0
Torfolge:
...

Sofort nach Anpfiff übernahm die Heimelf das Kommando und gewann das Match problemlos. Die Mannschaft von Trainer Horst Tong bekam die überragenden Mittelfeldakteure Florian Gutheil und Nikodem Kraus nicht in den Griff, beide erzielten jeweils 3 Tore. Unser Team wehrte sich aber nach Kräften und hielt insbesondere in der ersten Halbzeit sehr gut dagegen. Gefährlich wurde es für die Gastgeber bei einem tollen Schuss von Tim Stecklein aus rund 10 Metern, den der Keeper gerade noch so um den Pfosten lenkte. Bei einer Ecke fehlte beim Abschluss den JFG Spielern das Quäntchen Glück. Mit einem 0:3 Rückstand ging man in die Pause.
Anschließend ließ die Viktoria den Ball und Gegner laufen und kam zwangsläufig zu weiteren Torerfolgen. Zu loben ist, dass sich unser Team nie aufgegeben und bis zum Schlusspfiff geackert hat. Hierbei zeigten Torwart Niklas Möller mit tollen Paraden sowie die Abwehrreihe Nils Tong, Claudius Ebert und Marius Fischer großen Kampfgeist.

Fazit: Wir müssen unsere Punkte gegen andere Gegner holen. Die Aschaffenburger waren uns spielerisch überlegen und gewannen verdient.

persönlicher Bericht von Harald Fischer Lächelnd

 

6. Spieltag:
JFG Sinntal / Schondratal - FC Sand 0:3
Torfolge:
0:1 Rottmann Moritz  21''
0:2 Schuster Jannik  24''
0:3 Kundmüller Andreas  54''

Von Beginn an nahm der Gast aus Sand das Heft in die Hand und bestimmte die Partie. Die JFG Spieler standen viel zu weit von ihren Gegenspieler und kamen somit kaum in die Zweikämpfe. Insbesondere im Mittelfeld fehlte die Zuordnung. 20 Minuten hielt unsere Mannschaft dem Druck der Gäste stand, doch dann fiel zwangsläufig der Führungstreffer der Sander durch einen Standard. Mit dem 0 : 2 Pausenrückstand konnte das Tong Team noch zufrieden sein. Der einzige JFG Torabschluss in der ersten Hälfte durch Christian Rüttiger war sichere Beute des Gästekeepers.
Durch Spielerwechsel und Umstellungen im Defensivbereich von Trainer Horst Tong konnten wir in der 2. Halbzeit das Geschehen mehr und mehr in die Hälfte des Gegners verlagern. Wir kamen besser ins Spiel und kämpften gegen die drohende Niederlage an. Doch der letzte Pass in die Spitze war zu ungenau, um den gegnerischen Torwart in Verlegenheit zu bringen. Auch nach dem vorentscheidenden dritten Sander Tor versuchte die JFG weiter nach vorne zu spielen. Jedoch verpassten Tim Stecklein, Nils Tong und Lorenz Schäfer in aussichtsreicher Position den Ehrentreffer zu erzielen. 

Fazit: Der Sieg des 1. FC Sand geht voll in Ordnung. Unverständlich war unser schwaches Auftreten in der ersten Halbzeit. Im zweiten Durchgang hat das Tong Team Moral bewiesen und dem Gegner Paroli geboten, hierauf sollte man aufbauen.

persönlicher Bericht von Harald Fischer Lächelnd

 

5. Spieltag:
SSV Ktizingen - JFG Sinntal / Schondratal  1:3
Torfolge:
0:1 Raab Gabriel  15''
1:1 SSV Kitzingen  40''
1:2 Stecklein Tim  42''
1:3 Stecklein Tim  50''

Nach 3 Niederlagen in Folge konnte das Team von Trainer Horst Tong den ersten Saisonsieg in der U13 Bezirksoberliga feiern – und das verdient.  In den ersten Minuten passierte nicht viel. Beide Teams konzentrierten sich, keine Fehler zu machen und gut in der Abwehr zu stehen. Im Aufbauspiel sah man unserem Team die Unsicherheit an, die aus den Niederlagen in den ersten Spielen resultierte. So war der erste Saisontreffer in der 15. Spielminute wie ein Befreiungsschlag. Gabriel Raab hämmerte einen Freistoß aus 20 Metern unter die Latte des SSV Tores. Auf einmal war die Sicherheit wieder da. Bis zur Halbzeitpause kam man mit schönen Spielzügen immer wieder gefährlich vor das gegnerische Tor. Im Minutentakt wurden Tim Stecklein, Theresa Hüfner und Christian Rüttiger toll freigespielt, alle drei verpassten es aber die Führung auszubauen. Hier hätten wir den berühmten „Sack“ zumachen müssen.

In der 2. Halbzeit verloren wir aber wieder die spielerische Linie, die gut eroberten Bälle wurden teilweise nur noch weit nach vorne geschlagen. Unser Spielfluss ging verloren. Deshalb kamen die Gastgeber immer mehr und mehr ins Spiel zurück und beschäftigten die von Gabriel Raab gut organisierte JFG Abwehr. Folgerichtig fiel dann der Ausgleichstreffer in der 40. Minute. Eine halbhohe Flanke schoss Timo Philipp volley in die Maschen des JFG Tores. Aber das Tong Team hielt kämpferisch toll dagegen. Wichtig war natürlich der sofortige Führungstreffer durch Tim Stecklein, der einen Freistoß aus halblinker Position direkt in den Winkel des Kitzinger Tores zirkelte. Wiederum war Tim Stecklein als Vollstrecker zur Stelle, als die Heimabwehr nach einem langen Abschlag von Torwart Niklas Möller schlecht stand. Die Kitzinger reagierten mit wütenden Angriffen. In dieser Phase fiel insbesondere Nils Tong auf, der alle wichtigen Zweikämpfe in der Defensive gewann. Ebenfalls verdiente sich Torwart Niklas Müller ein extra Lob, der in der Nachspielzeit einen Kopfball mit einem tollen Reflex entschärfte. Nach dem Abpfiff bejubelte das Team mit Trainer Horst Tong den ersten Dreier der Saison.

 

persönlicher Bericht von Harald Fischer Lächelnd

 

4. Spieltag:
JFG Sinntal / Schondratal - FC Schweinfurt 05  0:2
Torfolge:
0:1 Kritzner Thorsten  45''
0:1 Kritzner Thorsten  59''
 

Trainer Horst Tong stellte sein Team gegen den Meister des Vorjahres sehr gut ein. Aus einer defensiven Grundordnung machte die JFG die Räume sehr eng und versuchte über schnelle Konter den Gegner in Bedrängnis zu bringen. Und diese Taktik ging fast auf. Zwar waren die Schweinfurter optisch feldüberlegen, kamen aber über das ganze Spiel hinweg nicht zu zwingenden Torchancen. Im Gegenteil, kurz vor dem Halbzeitpfiff des souveränen Schiedsrichters Felix Dorn (FC Bad Brückenau) hatte Tim Stecklein die Führung auf dem Fuß. Nach schönem Zuspiel aus dem Mittelfeld umspielte Stecklein seinen Gegenspieler und kam aus rd. 10 Metern frei vor dem gegnerischen Torwart zum Abschluss. Sein Schuss verfehlte aber leider nur knapp das FC Gehäuse. Somit ging man mit einem torlosen Remis in die Pause.

Auch in Abschnitt 2 änderte sich das Spiel nicht. Die FCler kamen überhaupt nicht mit der Zweikampfstärke der Hausherren zurecht. Das JFG Mittelfeld verschob sich toll und lies das Aufbauspiel des Gegners nicht zum Zuge kommen. Insbesondere fiel Daniel Schill durch ein unglaubliches Laufpensum auf. In der Offensive setzte man immer wieder Nadelstiche, der letzte Pass kam aber leider nicht genau an.

Nach einem Einwurf der Gäste hatte unsere Defensive nur kurz den Überblick verloren und lies den Schweinfurter Thorsten Kritzner aus mittiger Position rd. 12 Meter vor dem Tor frei zum Schuss kommen, dieser schlug im JFG Kasten zur FC Führung ein. Aber das Tong Team lies die Köpfe nicht hängen und reagierte mutig. Nach einer super Freistoßflanke von Jonas Barthelmes verlängerte Tim Stecklein die Kugel, die anschließend Theresa Hüfner zum vermeintlichen Ausgleich in das FC Tor drosch. Leider schaute der gute Schiedsrichter Felix Dorn genau hin und entschied richtiger Weise auf Abseits. In der Schlussminute stellte wiederum Thorsten Kritzner mit seinem zweiten Treffer den Endstand her.

Wenn unser Team an diese tolle Leistung anknüpfen kann, weiterhin aggressiv in die Zweikämpfe geht und in einer guten Grundordnung die Positionen hält, ist es nur eine Frage der Zeit, bis die ersten Punkte gesammelt werden. Trotz der dritten Niederlage in Folge gehen wir mit sehr viel Zuversicht und Selbstvertrauen in die nächsten Spiele.

persönlicher Bericht von Harald Fischer  Lächelnd

 

3. Spieltag:
Würzburger FV - JFG Sinntal / Schondratal  10:0
Torfolge:
...

Beim hoch favorisierten Würzburger FV sah das junge JFG Team kein Land. Gleich mit dem ersten Angriff netzte die überlegene Heimelf zur Führung ein. Anschließend verteidigte das Tong-Team gut und machte die Räume zu. Jedoch war man in der Vorwärtsbewegung zu harmlos, die wenigen Angriffsbemühungen wurden im Keim erstickt. Torwart Niklas Möller war es zu verdanken, dass man zur Halbzeit nur mit 0 : 3 zurück lag. Er zeigte einige tolle Paraden.

Auch im zweiten Durchgang lief die Partie nur in eine Richtung. Die JFG Spieler kämpften tapfer gegen den übermächtigen Gegner, machten dies auch bis 10 Minuten vor Spielende richtig gut und ließen nur zwei weitere Gegentreffer zu. Aber dann brachen alle Dämme. Die Zuordnung passte überhaupt nicht mehr und die Positionen wurden nicht gehalten. Die Würzburger waren technisch und auch gedanklich überlegen. So konnte der Gastgeber in den letzten 10 Minuten mit 5 Toren das Ergebnis in die Höhe schrauben. Bis auf zwei gefährliche Fernschüsse konnten wir die Heimelf nicht in Verlegenheit bringen. Einer der beiden Schüsse strich nur knapp am Würzburger Gehäuse vorbei, der Zweite war sichere Beute des Torwarts.

Nun heißt es nach zwei deutlichen Niederlagen das Team insbesondere moralisch wieder aufzubauen.

persönlicher Bericht von Harald Fischer  Lächelnd

 

2. Spieltag:
spielfrei

  

1. Spieltag:
JFG Sinntal / Schondratal - TSV Großbardorf  0:5
Torfolge:
0:1 TSV Großbardorf  10''
0:2 TSV Großbardorf  19''
0:3 TSV Großbardorf  35''
0:4 TSV Großbardorf  39''
0:5 TSV Großbardorf  60''

Die ersten Minuten in der neuen Bezirksoberligasaison begannen vielversprechend. Das Team von Trainer Horst Tong versuchte über Abwehrchef Marius Fischer das Spiel von hinten aufzubauen und seine Stürmer in Szene zu setzen. In den ersten 5 Minuten kam man durch schöne Spielzüge gefährlich vor das Gästetor, jedoch spielte der TSV Tormann Leonard Gerstner super mit und vereitelte den Torabschluss von Nils Tong bzw. Tim Stecklein. Nach einem haarsträubenden Fehler im Aufbauspiel nutzte der Gast seine erste Chance clever zur Führung. Kurz darauf wurde das JFG Team durch einen schnellen Gegenangriff ausgekontert. Anschließend konnten wir das Spiel ausgeglichen gestalten, ohne jedoch zu Torabschlüssen zu kommen. Somit ging man mit einem Zweitore - Rückstand in die Pause.

Sofort nach Wiederanpfiff des sehr guten SR Michael Balling (TSV Steinach) machten die Gäste durch einen Doppelschlag den Sack zu. Torwart Niklas Möller hatte keine Abwehrmöglichkeit. Wir hatten insbesondere im Mittelfeld keinen Zugriff und kamen überhaupt nicht in die Zweikämpfe. Auch im Spiel in die Spitze waren wir zu harmlos. In der Schlussphase kamen wir dann doch noch zu zwei guten Torchancen. Stürmer Christian Rüttiger konnte sich im eins gegen eins toll durchsetzen, sein Torschuss verfehlte anschließend nur knapp das TSV Gehäuse. Ein Schuss von Gabriel Raab aus 7 Metern wurde von der TSV Abwehr geblockt. Zu loben ist die Kampfbereitschaft und den Ehrgeiz aller JFG Spieler. Bis zum Schlusspfiff wurde geackert und alles gegeben. Hervorzuheben sind insbesondere die Leistungen unserer beiden Manndecker Claudius Ebert und Jonas Barthelmes, die sich im Laufe des Spiels gesteigert haben.

Statement von Trainer Horst Tong:

„Durch unnötige Fehler im Aufbauspiel haben wir den Gegner stark gemacht und einfache Gegentore hergeschenkt. Wir waren zu weit weg von den Gegenspielern und kamen somit im Mittelfeld nicht in die Zweikämpfe. Nach vorne fehlte uns die Durchschlagskraft. Der Sieg der Gäste geht in Ordnung, fiel jedoch um ein bis zwei Tore zu hoch aus. Schade, dass uns der Ehrentreffer verwehrt blieb. Wir haben viele neue, junge Spieler eingebaut. Deshalb müssen wir viel Geduld haben. Mein Team hat aber toll gekämpft. Hierauf gilt es aufzubauen.“


persönlicher Bericht von Harald Fischer  Lächelnd